Optrimetrie (Lichtoptische 4D Vermessung der Wirbelsäule)

Die Optrimetrie ist ein optisches Messverfahren ohne Strahlenbelastung, mit dem u. a. Wirbelsäulenfehlstellungen und Beinlängendifferenzen exakt festgestellt werden können. Durch die dynamische Projektion von fast 400.000 Lichtpunkten mit jeweils dreidimensionaler Digitalisierung wird ein Abbild des Körpers erstellt.Der Einfluss verschiedener Parameter auf die Körperhaltung werden erfasst (dynamische Untersuchung). Die ausführliche Dokumentation von Messwerten und Körperhaltung erlauben wichtige Aufschlüsse für die weitere Therapieplanung. Verlaufskontrollen sind einfach und effezient möglich.

Anwendungssprektrum:

  • Skoliotische Fehlhaltungen
  • Beinlängendifferenzen (anatomisch und funktionell)
  • Beckenschiefstände
  • Muskuläre Dysbalancen und Beschwerden
  • Überprüfung von Einlagen
  • Sportmedizinische Fagestellungen
  • Dokumentation und Beobachtung von Haltungsshwächen, insbesondere bei Kindern und Jugendlichen